The Power Of Will

/
1 Comments


Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin aktuell echt richtig außer Form. Letztes Jahr um die Zeit hat bei mir die Ernährungsumstellung angefangen und alles lief wie am Schnürchen, bis ich im Sommer so oft im Urlaub war. Neue Kulturen zu entdecken beinhaltet für mich auch eine kulinarische Komponente und deswegen habe ich im Urlaub meine Regeln etwas schweifen lassen - der Anfang allen Übels. Denn wenn man einmal "ja" sagt, wird man es immer wieder tun. Ich bin damit nicht sehr zufrieden. Aktuell habe ich ziemlich viel Stress wegen der ganzen Klausuren, die in einer Woche auf mich zukommen und all meiner zusätzlichen Engagements neben der Uni (Campus TV, Formula Student...), deswegen kann ich Sport eigentlich komplett vergessen. Es gibt so viel, was ich gerne tun würde, aber der Tag hat leider einfach zu wenige Stunden. 
Wenn der Sport also schon wegfällt - dann sollte doch wenigstens das Essen nicht zu kurz kommen, oder nicht? Ich habe jetzt wieder angefangen, meine Nahrungsaufnahme mit "Lifesum" (gratis im AppStore) zu dokumentieren und will keine Kompromisse mehr eingehen! All die harte Arbeit eines ganzen Jahres soll nicht an meiner Faulheit und Bequemlichkeit scheitern, das will ich nicht zulassen. Gerade jetzt, wo ich viel Energie brauche, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung unglaublich wichtig. Also weg mit den Süßigkeiten und den leeren Kalorien. Keine Ausreden mehr.

Vielleicht habt Ihr Carinas Post über die Winterdepression gelesen. Genau wie sie, habe ich das Gefühl, dass mir die Kraft ausgeht und in meinem Gehirn vor lauter Aufgaben, die man erledigen muss mehr heiße Luft als echtes Wissen ist. Wir haben viel positives Feedback für diesen Post bekommen und vielen von Euch geht es genauso wie uns. Aber Mädels, das muss nicht so sein! Wir können uns aufraffen aus all dem Selbstmitleid und wirklich etwas ändern! Wir sind alle so stark und selbstbewusst - wir müssen uns nicht verstecken, erst recht nicht vor den 10000 Aufgaben die auf uns warten, sobald wir aufgestanden sind. 

"Aber wie soll das denn gehen? Ich bin so schlapp, ich hab gar keine Lust, mich aufzuraffen."

Falls sich irgendwer jetzt diese Frage stellt: es gibt eine Hürde die es zu überwinden gibt - der erste Schritt. Einfach aufstehen und loslegen, das ist manchmal schwerer als die eigentliche Aufgabe. 
Das kann daran liegen, dass man in letzter Zeit nicht viele Erfolgserlebnisse hatte, sondern eher einen Wald vor lauter Deadlines. Man hechtet von einer zur anderen und bekommt nichtmal Anerkennung dafür, obwohl man diese so sehr verdient hätte! Erinnert Euch also am besten an den letzten großen Erfolg, den Ihr hattet - egal ob es ein tolles Referat war, die Yoga-Position, die Ihr schon seit Monaten übt und die jetzt endlich klappt, ein Lob, dass Ihr mal bekommen habt, etc.. Euch fällt keins ein? Dann trefft Euch doch einfach mal mit Euren besten Freundinnen zum Kaffee und verbringt ein paar schöne Stunden zusammen, das gibt genau so viel Kraft. Und dann - am besten grünen Tee trinken und loslegen! 
Ich weiß, der erste Schritt ist der schwerste. Aber einmal fokussiert bei der Sache klappt alles gleich viel besser. Erstellt eine To-Do Liste und hakt ab, was Ihr schon geschafft habt. Das gibt Kraft für die nächste Aufgabe. 

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen und einen Schlussspurt kurz vor Weihnachten einleiten. Bald beginnt eine wundervolle Zeit voller Entspannung und die kann man am besten genießen, wenn man vorher etwas geschafft hat. Sicher werdet Ihr das schaffen: all die Klausuren, die die StudentInnen unter uns schreiben (Cari und mich inbegriffen), die letzten Klausuren der SchülerInnen unter uns, das letzte Saisonspiel für alle SportlerInnen oder was auch immer. Ich glaube an uns :)

Lasst mich gerne wissen, was Eure letzten Hürden vor den Weihnachtsfeiertagen sind und ob Euch dieser Post helfen konnte. 

Alles Liebe

Eure Elisa

P.s.: zum Schluss noch ein Paar Motivationssongs, die Euren Kampf gegen das Böse wunderbar untermalen können:

Fort Minor - "Remember the Name"
Selena Gomez - "Come & Get It (Dave Audé Club Mix)"
Ariane Grande - "Breakfree (feat. Zedd)"
Taylor Swift - "Shake It Off"

Meine aktuellen Lieblings-Motivationssongs ;) 
Wenn Ihr auch noch welche kennt: schreibt sie gerne in die Kommentare 




You may also like

1 Kommentar:

Follower