What to wear on a formal event

/
4 Comments


Letzte Woche habe ich ein klassisches Konzert besucht. Weil ich letztes Jahr ein solches Konzert organisiert habe, kenne ich die Gegebenheiten: Der Altersdurchschnitt liegt bei vielleicht gut gemeinten 60 Jahren und alles was aus Mahlers Feder kommt oder nicht älter ist als 100 Jahre klingt etwas…langweilig und/oder strange. Kann ich aus erster Hand berichten, ich habe mir beides schon angehört. 
Und obwohl ich schon so oft Streichern und Pauken in unterschiedlichen Spielstätten beim Musizieren zugehört habe, komme ich einfach nicht auf die Lösung zu folgender Frage:

Was ziehe ich auf ein klassisches Konzert/zu einem Opern- oder Theaterbesuch/einer Vernissage/einem Geschäftsdinner/-Empfang an?






Egal wie viele Konzertbesucher ich schon gesehen habe, es gibt zwei Extreme und eine große Bandbreite an Möglichkeiten dazwischen. Einerseits gibt es Besucher, die tragen Jeans und T-Shirt. Manchmal auch den Öko-Look mit Haremshose und Funktionsjacke. Das sind meistens Studenten aber glaubt mir, ich habe auch schon 50+ in Bio-Baumwolle gesehen. 
Auf der anderen Seite sieht man Damen im bodenlangen Abendkleid und Gentlemen im Smoking. Diese Fraktion der Klassikliebhaber ist zugegebenermaßen meistens auch schon über 50. Das finde ich echt schade! Als ich klein war dachte ich immer, in der Oper darf man sich so schick machen wie sonst nie: ein wunderbares Abendkleid und tolle Sandalen tragen und sich eben so richtig schön in Schale schmeißen. Na ja, wie soll ich es sagen - meine Vorstellungen wurden bis lang nicht erfüllt. In der Bonner Oper jedenfalls ist man schon mit einem Parka mit goldenen Paillettenärmeln overdressed. Kein Witz. Das Motto lautete: Hauptsache unauffällig. Wenn man ein Cocktail-Kleid trägt, dann nur in schwarz oder dunkelblau. Auf gar keinen Fall Glitzer und keine Absätze höher als 5 cm. Alle die es trotzdem wagen, werden in der Pause mit entsetzten oder amüsierten Blicken gestraft. 
Also was soll ich machen?

Ihr kennt mich. Ich nutze jede Gelegenheit für ein bisschen Glamour. Aber bei kulturellen Veranstaltungen darf man die unsichtbare Grenze nicht überschreiten. Also hab ich etwas hin und her überlegt und habe folgendes zusammengestellt:














Das Outfit besticht mit ausgefallenen Schnitten in elegantem schwarz. Der ausladende Kragen der Jacke von Goldie London oder die schnittigen Nähte auf der Hose von Mango. Das T-Shirt mit Carmen-Ausschnitt von Stradivarius (das gibt es auch noch!). Das alles sind Basics: schwarze Jacke, schwarze Anzughose, das weiße T-Shirt. Langweilig, wenn man das so tragen würde. Erst die Schnitte bringen die Dynamik, das Dramatische und den Glamour. Machen aus Brahms Beethovens Neunte. Den Hingucker. Und trotzdem hebt man sich nicht von der Masse der schwarz-grauen Konzertbesucher ab. Jedenfalls nicht direkt. Die Heels von River Island (gibt es auch noch) sind hoch, aber da man mit klassischen schwarzen spitzen Pumps nie was falsch machen kann, sehen wir mal drüber weg, dass die Absätze mehr als doppelt so hoch sind wie 5 cm. Dafür sieht man darin einfach gut aus. Da kann niemand Euch blöd anschauen, dafür seht Ihr viel zu gut aus!
Noch ein kurzer Tipp nebenbei. Es gibt ein absolutes No-Go bei kulturellen gehobenen Veranstaltungen: Egal ob beim Konzertbesuch, der Vernissage, dem Geschäftsdinner oder -Empfang etc.: Niemals, niemals, niemals Plateau tragen. Sieht absolut immer unseriös aus. Sorry.

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht wenigstens ein bisschen Glitzer einbauen würde. Mir ist es in solchen Fällen aber auch egal, ob das jemand für zu viel hält. Ich bin eh chronisch overdressed, da macht mir das nichts. Wenn Euch das aber zu viel ist, würde ich alles Glitzernde weglassen und lieber etwas Glänzendes nehmen. Der Unterschied? Statt Statementkette mit funkelnden Edelsteinen von Bijou Brigitte (ich finde es da eigentlich nicht so super, aber ich habe einen Gutschein geschenkt bekommen. Da war ich positiv überrascht, dass ich doch was gefunden habe), so wie ich sie trage lieber einen goldenen Armreif. Auf Hochglanz poliert, aber ohne Glitzer. 
Die Tasche von River Island ist der absolute Höhepunkt. Gold, Silber und Bronze in einer Clutch - mein absolutes Lieblingsteil. Damit besetzt man in der Stil-Disziplin alle drei Podiumsplätze. 

Da fällt mir gerade auf, dass ich die Jacke, die Tasche und die Schuhe in London gekauft habe. Das T-Shirt und die Hose sind aus Mailand. Was bedeutet das für mich als Trägerin: Wenn man Sachen aus extrem coolen Städten trägt, sollte man mich sich auch so verhalten. Die elegante Additude der Mailänderinnen, kombiniert mit der Coolness der Londonerinnen. Man darf sich ruhig ein bisschen stolz fühlen! Das fördert das Selbstbewusstsein und macht das Outfit erst zu dem, was es ist. Grazie kann eh nie schaden. So sehe ich das jedenfalls.

Mit dem Make-up zurückhalten, aber auf einen perfekten Teint achten. Smokey Eyes in Bronze- oder Goldtönen sehen toll dazu aus. 
Wer’s eher cool mag, lässt die Haare im Zopf, wickelt eine Strähne um das Haargummi und setzt sich ne Sonnenbrille auf den Kopf.
Eleganter wird der Look mit offenen Haaren.

So, ich hoffe ich konnte Euch jetzt etwas helfen. Berufliche Veranstaltungen finde ich generell immer schwer, es kommt bei sowas immer auf die Location und die Firma an. Solche Dinge sollten vorher geklärt sein. Wenn Ihr Eure Kollegen noch nie im Anzug oder Blazer und hohen Schuhen gesehen habt, werden die auf einer eleganten Firmenveranstaltung mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ebenfalls nicht so aufkreuzen. Und dann solltet Ihr das auch nicht. Aber in der Regel kommt man mit meinem Outfit gut weg, hoffe ich. 

Wie ist das bei Euch? Habt Ihr Euch schon mal richtig over- oder underdressed gefühlt? Wisst Ihr immer, was wann zu tragen ist oder seid Ihr Euch da oft unsicher?
Ich freue mich auf Eure Antworten!

Einen wundervollen Tag Euch

Eure Elisa


You may also like

Kommentare:

  1. Ein toller Look! Den würde ich sofort tragen!
    Hab einen wundervollen Tag!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gina, freut mich, dass es dir gefällt :) <3

      Löschen
  2. Ganz ganz tolle Bilder und ein super schickes Outfit :-)
    Liebe Grüße, Lisa
    http://athousandmilesandwords.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Lisa!
      Dir noch ein schönes Wochenende :*

      Löschen

Follower