Le Teint

/
3 Comments

Den Anlass für diesen Post beitet mir der aktuelle Trend aus Asien, wie unter anderem die Elle hier berichtet. Gerade nimmt man sich in Sachen Beauty die fernöstlichen Kulturen zum Vorbild, denn dort gehört die akribische Hautpflege zum Alltag. Eigentlich wollte ich die Überschrift "der unwiderstehliche Teint" auf französisch nennen, aber ich war mir ehrlich gesagt nicht so sicher bezüglich der Angleichung des Adjektivs... Französisch ist ne tolle Sprache, ich finde, es strahlt irgendwie Eleganz und Klasse aus, wenn man etwas auf französisch sagt. Und außerdem haben die Französinnen einen tollen Teint. Das Fach hatte ich nur zwei Jahre und hätte mir da jetzt auch irgendwas zusammenreimen können, aber einige meiner engsten Freunde hatten Französisch LK, da will ich echt nichts riskieren, sonst bekomm ich dutzende Nachrichten à la: "Eliiiiisa Dummchen was machst du denn da?! Überlass das Französisch besser den Profis :D" oder so. Also gebe ich ihnen recht und bleibe besser bei den Basics. So viel dazu.


Ein strahlender Teint - das ist es doch, was wir eigentlich alle wollen. Makellose Haut, die auch ohne Make-up super aussieht und das am besten ohne viel Aufwand. Letztendlich gibt es dafür zwei Möglichkeiten: 

Entweder man schminkt sich einen schönen Teint, oder man hat einen. 

Ich denke mal, wenn man sich frei entscheiden könnte, würden wir sicher alle ersteres nehmen. Aber nur die wenigsten sind mit einem makellosen Hautbild gesegnet und viele von uns - mich natürlich eingeschlossen - müssen viel dafür tun, um das Ziel zu erreichen.
In der Pubertät hatte ich erst kaum Unreinheiten. Die kamen bei mir mit ein bisschen Verzögerung. Panisch habe ich meine Mama um Rat gefragt und sie hat mir Folgendes gesagt:"In deine Haut kannst du ruhig investieren. Je früher du mit der richtigen Pflege beginnst, desto mehr wirst du es dir später danken." So oder so ähnlich. Also sind wir dann in die Apotheke gegangen und haben uns beraten lassen. Die Dermatologin die ich dort jetzt schon lange kenne, ist echt die beste! Sie sagt mir nicht nur, was ich für Produkte nehmen soll, sondern erklärt mir ganz detailliert, was jedes Einzelne bewirkt und was die Haut unrein macht (freie Radikale!!!). Die Frau ist gold wert, denn jeder ihrer Tipps hat bis jetzt geholfen. 
Bei Hautpflege-Produkten gehe ich nicht gerne zu dm oder zu Douglas. Mir ist wichtig, dass die Produkte dermatologisch getestet sind und auch für sensible Haut geeignet sind. Meine Haut steckt zwar viel weg, aber es kann nie schaden, wenn die Pflege sanft zur Haut ist.
Außerdem steht "Apotheke" für mich für Hygiene und das ist es, was ich an meine Haut lassen will. 

Die Pflegeprodukte meiner Wahl sind größtenteils von La Roche-Posay. Das ist eine französische (was sonst?! :D ) Firma, die für besonders empfindliche Haut Produkte anbietet.


Davon benutze ich momentan "Effaclar Duo", "Effaclar", "Hydraphase UV Intense Legere", "Hydreane BB Cream" und "Anthelios AC 30 MAT". Eigentlich auch noch ein Serum, aber das ist momentan leider leer.


Normalerweise benutze ich auch ein Waschgel von La Roche-Posay, aber ich hatte noch eins von Sephora (ebenfalls französisch) da und das ist auch sehr gut. Dazu kommt noch ein 2 Phasen Peeling.


Meine Augencreme ist von Caudalie (bien sûr, c'est français!).



Puh, das ist ganz schön viel Zeug! Aber wie wendet man das an?

Täglich benutze ich morgens und abends zuerst das Reinigungsgel. Danach kommt das Gesichtswasser und ggf. noch ein Feuchtigkeitsserum. On top gibt's die Augencreme, mit dem kleinen Finger unter dem Auge eingeklopft. Hier nimmt man extra den keinen Finger, weil der am wenigsten Kraft hat.
Jetzt gibt es mehrere Optionen: Nachts trage ich danach die Effaclar Duo aufs ganze Gesicht auf. Die wirkt Talgausschüttungen entgegen und befreit die Haut nachts langsam von Unreinheiten. Tagsüber muss für mich die wichtigste aller Regeln eingehalten werden:

Immer Lichtschutzfaktor verwenden!! Das ist DIE Anti-Aging Methode schlechthin und man kann nie früh genug damit anfangen. Kennt ihr die faltenfreie Haut von Michelle Pfeiffer?

Quelle: http://www.celebhairdo.com/wp-content/uploads/2014/01/michelle.jpg
Diese Frau ist 56 und wunderschön! Wisst ihr warum? Ja, vegane Ernährung zum einen, literweise Wasser am Tag und - Sonnenschutz! Sogar im Winter.

Also kommt bei mir im Sommer bloß die Sonnencreme drauf, im Winter die Intense Legere mit SPF 30 und wenn mal was Besonderes ist, die BB-Cream mit SPF 20.

Einmal die Woche gibt's ein Peeling. Das entfernt überschüssige fahle Haut und bringt den Teint zum strahlen. 

Wenn dann doch mal ein Pickel auftaucht, habe ich einen Geheimtipp für Euch: Zahnpasta.
Whaaat?! Ja ganz genau. Die trocknet den Pickel schön aus und nach max. 2 Tagen ist er weg, ohne Witz. Karoline Kurkova macht das auch. Und es hilft echt immer. 



Fazit: Ich gebe zu, die ganzen Produkte kosten ne Menge Geld. Man muss sich beraten lassen, was für die eigene Haut passend ist, deswegen würde ich so eine Beratung in der Apotheke echt jedem empfehlen. Manche Verkäuferinnen haben mehr Ahnung, manche eher weniger. Aber das merkt man eigentlich sofort. 
Manchmal muss man auch das Programm ändern, einige Produkte austauschen und sich umstellen, denn die Haut verändert sich nun mal. Und natürlich muss man sich daran halten. Man muss jeden Morgen und jeden Abend dieses Prozedere durchführen und natürlich vorher das Gesicht von jeglicher Schminke befreien.

Aber es lohnt sich. Und zwar sowas von! Ich hatte jetzt schon echt lange keinen Pickel mehr, vor allem seit ich auch noch so viel Wasser trinke. Und das Geld was man dafür ausgibt, spare ich beispielsweise am Makeup. Ich besitze gar keins. Das braucht man dann nämlich gar nicht ;)

Wie ist es bei Euch so? Was tut ihr für eine tolle Haut?

Alles Liebe, 

Eure Elisa




You may also like

Kommentare:

  1. Seeeeehr interessanter Post und ganz toller Blog!!!
    Habe auch so etwas verfasst :) kannst ja mal bei meinem Post vorbeischauen
    http://tobeyoutiful.blogspot.de/2014/08/layering.html

    Liebst, Colli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich riesig, dass es dir gefällt!! <3
      gerne mach ich das!

      Alles Liebe, Elisa

      Löschen
  2. ich hätte auch gerne so eine makellose haut, aber ich muss dafür auch einiges tun, damit ich nicht aussehe wie ein streuselkuchen in 10 verschiedenen hauttönen. ich bin da auch ganz empfindlich. da muss ich mich nur einmal unsauber abschminken und die quittung gibt es sofort am tag danach. aber seit ich meine pflegeprodukte gefunden habe, wird es immer besser

    die marke die du da vorstellst kannste ich noch gar nicht

    liebe grüße Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen

Follower