Helena Rubinstein Lash Queen Mystic Blacks Mascara

/
1 Comments


Kurz nachdem ich aus dem Urlaub gekommen bin, erreichte mich dieses Paket: Ich hatte mich als Produkttesterin bei Flaconi beworben und tatsächlich auch noch gewonnen - Juhu! (Ich bin über Facebook darauf aufmerksam geworden - schaut da auch unbedingt mal nach, ob Parfümerien oder Drogeriemärkte Produktivster suchen - das lohnt sich immer und macht ne Menge Spaß!)
Also ich das Paket öffnete, war ich erst einmal mehr als begeistert! Nicht nur, dass Flaconi mir die Mascara, die ich testen soll zuschickt, es waren außerdem noch zahlreiche Pröbchen in dem Paket vorhanden, was mich richtig gefreut hat! Deshalb kommt jetzt erst einmal eine kleine Review zu den Proben und danach komme ich zu dem Hauptprodukt! 


Das hier sind die Pröbchen noch einmal im besseren Überblick. 
Von Annick Goutal gab es eine Duftprobe, die mir nicht ganz so sehr zugesagt hat, da sie sehr nach Zitrone riecht und ich diesen Geruch nicht ganz so gerne auf meiner Haut tragen möchte. Im Gegensatz dazu hat mich jedoch die Duftprobe von dem neuen Duft von Burberry (My Burberry) total umgehauen, weshalb dieser Duft auch demnächst bei mir einzieht - es ist einfach der perfekte Herbstduft für mich! 
Die beiden anderen Produkte habe ich meiner Mama weitergegeben - bald werde ich sie mal nach ihrer Einschätzung fragen und sie euch, wenn ihr Fragen dazu habt, gerne berichten. 
Nun aber endlich zu dem eigentlichen Produkt: Der Helena Rubinstein Lash Queen Mystic Blacks Mascara, die ihr hier nochmal sehen könnt: 


Das Design gefällt mir total gut und die Verpackung fühlt sich sehr hochwertig an! 
Diese beiden Punkte haben mich sofort überzeugt und ich war richtig gespannt, diese Mascara auf meine Wimpern aufzutragen und deren Effekte zu erkunden. 
Bevor ich diese jedoch auftragen konnte, gab es erst noch eine kleine "Anleitung" im Deckel der Mascara, die mich doch etwas stutzen ließ: Ich brauch doch keine Anleitung, um meine Wimpern zu tuschen, schließlich mache ich das doch jeden Tag! Leider stellte sich heraus, dass diese Anleitung doch ganz nützlich war, denn sonst verklebten meine Wimpern leider komplett miteinander. 
Hier seht ihr die Bürste und die Anleitung mal im Detail: 



Beim zweiten Versuch habe ich mich dann wirklich an die Anleitung gehalten und trotzdem konnte ich noch kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen - nach ein paar weiteren Versuchen fand ich langsam heraus, wie ich mit der Bürste umgehen musste, damit die Mascara meinen Wimpern eine schöne Länge verleiht, ohne sie dabei zu verkleben. 
Vielleicht habe ich mich auch einfach nur blöd angestellt, aber ich fand es schon sehr ärgerlich, dass man so viel Zeit dafür braucht, um sich in die Anwendung einer Mascara einzufinden, denn meistens bleibt mir morgens nicht viel Zeit, um meine Mascara aufzutragen, da muss sie schon von Anfang an perfekt aussehen. Deswegen ist die Bürste dieser Mascara für mich ein großer Minuspunkt! 
Ich möchte eine Mascara, die ich ganz leicht anwenden kann, ohne mir morgens Gedanken darüber zu machen, wie ich die Mascara halten muss, damit meine Wimpern auch ja nicht verleben (dafür bin ich morgens auch einfach noch zu müde!). 
Wenn die Mascara dann aber mal auf den Wimpern sitzt, dann sitzt sie da auch bombenfest und hält wirklich lange. Hier habe ich einmal 2 Fotos für euch, damit ihr den Effekt der Mascara genauer betrachten könnt: 

ohne Mascara

mit der Helena Rubinstein Lash Queen Mystic Blacks Mascara


Wie ihr schon sehen könnt, verleiht mir diese Mascara vor allem längere Wimpern. Da ich mir aber an erster Stelle Volumen und Schwung von einer Mascara wünsche, erfüllt diese Mascara nicht meine wichtigsten Erwartungen.
Die Textur der Mascara gefällt mir sehr gut, ich würde sie jedem empfehlen, der sich längere Wimpern wünscht und dafür auch bereit ist, sich eine "Anleitung" durchzulesen, dann wird diese Mascara perfekt für euch sein!

Ich werde mir dieses Produkt nicht nachkaufen, weil ich andere Mascaras gefunden habe, die meinen Wünschen besser gerecht werden.
Trotzdem ist diese Mascara empfehlenswert, aber ihr könnt ja am Ergebnis selbst beurteilen, ob ihr so ein Ergebnis gerne erzielen würdet!

Welche Mascara benutzt ihr denn so? Und was sind für euch wichtige Faktoren einer Mascara? 

Ich wünsche euch noch ein wunderschönes (und sonniges) Wochenende
Eure C 















You may also like

1 Kommentar:

  1. Ohhh...wie cool und das Packet ist echt toll *-*

    Also das Parfüm von Burberry finde ich echt toll :D und bei Mascaras bin ich mir sehr unsicher da die alle so extrem unterschiedlich sind, fängt ja schon mit der Bürste an xD ich habe ein Mascara von YvesRocher das echt super ist und meine Wimpern nicht verkleben ^^

    AntwortenLöschen

Follower