Bodensee Special

/
2 Comments


Ihr Lieben, es ist mal wieder Zeit, auf die letzte Woche zurückzublicken. Ich habe Euch ja schon von meinem Trip nach München erzählt, aber das war ja noch lange nicht alles, was ich an diesem Wochenende erlebt habe! Gleich am Samstag bin ich mit meiner Mama noch nach Friedrichshafen und nach Konstanz gefahren. Das Wetter ist hier etwas gewöhnungsbedürftig: wenn es morgens nebelig ist, wird es ab 12 meistens sonnig - also strahlend blauer Himmel, T-Shirt-Wetter und so weiter.
Wir haben morgens also hier in Ravensburg bei Pano gefrühstückt, was echt richtig super ist! Kann ich Euch echt nur empfehlen, vielleicht mache ich da noch einen extra Post mit einem ausführlichen Review draus...
Danach waren wir auf dem Ravensburger Wochenmarkt. Das war auch sehr schön, da hier nur regionale Produkte (meistens Bio) verkauft werden. Von Blumensträußen zu selbst gemachten Spätzle war alles dabei. Wirklich schön - aber eiskalt!


Als wir uns mit ein paar Bio Leckereien versorgt haben, sind wir sofort los nach Friedrichshafen gefahren, damit wir dort auch etwas Zeit haben. Es war echt richtig schön da, denn der Nebel lichtete sich und heraus kam der pure Sonnenschein! Wirklich wunderschön und echtes Urlaubsfeeling kam auf. Eine Eisdiele folgte der anderen. Es gab auch einen Pano und ratet, wo ich mein Eis gegessen habe? Pano stellt sein Eis selbst her ;)






In Friedrichshafen gibt es auch einen Aussichtsturm aus Stahl, der tatsächlich ordentlich schwankt, wenn viele Leute darauf stehen. Allerdings ist die Aussicht wirklich toll von dort aus. Und es hängen viele Liebesschlösser dort, genauso wie zuhause in Köln, das fand ich wirklich schön.




Von Friedrichshafen aus nahmen wir die Fähre nach Konstanz. Right into the dust fuhren wir direkt in den Nebel, was schon leicht gruselig ist, vor allem wenn kein Seegang herrscht und das Wasser spiegelglatt ist.

Das war noch vor dem Nebel

Nach einer Stunde Fahrt kamen wir dann in Konstanz an, wo es leider sehr bewölkt war. Der Anblick war trotzdem schön, wie Ihr hier seht:


Wir sind ein bisschen am Wasser entlang gelaufen und siehe da: gegen eins waren die Wolken/der Nebel weg und die Sonne kam raus! Dann sah es dort aus wie in Stockholm fand ich.





In der Stadt gibt es einen Münster, der sehr hübsch aussieht. Von da aus läuft man direkt in die Fußgängerzone, wo ich lediglich diesen Porridge mit Vanillekipferl-Geschmack gekauft habe (Hallo, Vanillekipferl!! Wie mega ist das denn?! Ich liebe Vanillekipferl). Bin direkt mal Mitglied bei MyMuesli geworden, mal sehen, was mir das bringt. Den Porridge probiere ich aber erst ab dem 1. Dezember, bzw. zum 1. Advent, das ist denke ich angemessen :)



Danach waren wir mal wieder im Pano (wo sonst?! Das gibt es in Süddeutschland aber auch sehr, sehr oft), denn man kann dort auch schön abends einen Snack zu sich nehmen. Ich hatte vorher ausnahmsweise ein Nutella-Crêpe. Das roch so lecker, ich musste es einfach haben! Hier sind nochmal ein paar Eindrücke von Pano:
















Jedenfalls bin ich an diesem Tag ohne Zweifel satt geworden. Ich habe außer Essen aber auch eine ganze Menge schöne Eindrücke mitgenommen. Auf jeden Fall sind beide Städte wunderschön und man fühlt sich wie im Urlaub, vor allem wenn das Wetter mitspielt.












You may also like

Kommentare:

  1. ihr habt nen total schönen Blog und eindeutig zu wenige Leser, folge gleich mal :*

    Euer Design ist auch zauberhaft und die Bilder vom Bodensee... hach.

    Liebst,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marie! DANKE!!!! Das ist ein riesen Kompliment, wir freuen uns total darüber <3

      Vielen Lieben Dank und hab noch einen tollen Tag :)

      Löschen

Follower