Ernährungsumstellung Regel No. 1 & 2

/
0 Comments

Meine Lieben, heute möchte ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung erzählen, die ich seit Weihnachten streng einhalte und mich gerade sehr glücklich macht.

Für mich bedeutet Weihnachten auf der Couch zu sitzen und gemütlich einen 
(Weihnachts-)Film nach dem anderen zu schauen, während es draußen schneit und der Weihnachtsbaum wunderbar geschmückt in der Ecke steht. Das mit dem Schnee konnten wir dieses Mal ja vergessen, aber weihnachtlich war es trotzdem, es hat ja in den Filmen geschneit. Der ganze Tag bestand quasi bloß aus Nichtstun und das die ganzen Ferien lang. Und weil das nicht besonders anstrengend war, hatte ich auch nicht viel Hunger und habe oft das Mittagessen einfach weggelassen und stattdessen einen Tee getrunken. Ernährungswissenschaften interessieren mich sowieso sehr, es macht mir Spaß, mich darüber zu informieren. Meine generelle Ernährung ist nicht sehr gemüse- oder obstlastig - ganz im Gegenteil! Aber trotzdem habe ich einen Weg gefunden, einfach anders zu essen (nicht weniger) und ein paar Kilo Hüftgold loszuwerden. Jetzt möchte ich Euch gerne erzählen, wie ich das anstelle, aber bevor ich irgendwas sage, muss ich noch eine Warnung aussprechen:

Es bringt nichts mal gerade zwei Monate anders zu essen und dann wieder in die früheren Gewohnheiten zu verfallen! Wenn man das gerne durchziehen möchte, dann muss man es auch immer tun und nicht wieder damit aufhören! Während der Umstellung verkleinert sich nämlich der allgemeine Verbrauch an Kalorien, man isst also weniger, um satt zu sein und wenn man dann einfach wieder anfängt wie früher zu essen ist der Magen total überfordert und der Jojo-Effekt vorprogrammiert!

Wenn euch das jetzt abschrecken sollte, oder ihr euch das nicht zutraut, keine Angst, ich habe auch ganz langsam angefangen, und zwar mit Regel Nummer 1:

Trinke jeden Tag mindestens zwei Liter Wasser! JEDEN Tag, nicht nur Sonntags!

Das lässt sich total einfach umsetzen und hat tatsächlich ausschließlich VORTEILE: es zaubert Augenringe und Pickel weg, das Hautbild verbessert sich um einiges und man nimmt auch schon etwas ab (dadurch dass man Cola, Fanta & Co. jetzt mit Wasser ersetzt). Manchmal verwechseln wir nämlich Durst mit Hunger und essen eher was, obwohl wir eigentlich etwas zu trinken bräuchten.

Achtet mal drauf: Nehmt eine 1,5 Literflasche stilles Wasser mit zur Arbeit, in die Uni oder in die Schule und trinkt vor jeder Malzeit die ihr zu euch nehmt ein Glas stilles Wasser (regt den Stoffwechsel an) und fühlt den Unterschied!



Ihr könnt auch direkt Regel Nummer 2 mit einbauen, nämlich:

Trinke deine Kalorien nicht!

Im Klartext heißt das: Keine Cola mehr! Auch keine Fanta oder Sprite! Und kommt mir nicht mit Light-Produkten, denn die sind um einiges schlimmer als die normale Limonade. Lasst euch nicht von den Anpreisungen in Werbungen täuschen. Fakt ist: alles was süß ist, enthält eine Form von Zucker. Das kann Glucose, Fructose, Lactose oder ein Disaccharid sein, aber es verhält sich genau so wie Zucker. Die "Zero"-Produkte enthalten den Stoff Aspernam statt Zuckern. Er macht, dass wir mehr Hunger haben und somit mehr essen. Es kommt also aufs selbe raus: Man nimmt zusätzliche Kalorien zu sich.
Eine Ausnahme gibt es natürlich: Tee und Kaffee könnt ihr ruhig trinken. Auch ein Glas Milch oder O-Saft am morgen sind okay. Abends würde ich eher davon abraten.


So das waren jetzt mal die ersten Schritte. Sie eigentlich sehr einfach umzusetzen und ihr werdet bald merken, dass ihr schon gar keine Lust mehr auf Cola & Co. habt :)

Alles Liebe Eure E




//Hey everyone! Today, I'd like to tell you something about my new diet, I've been doing since Christmas. I stick to it and find it very helpful and do feel a lot better now.

For me, Christmas means being a couch potato and watching (Christmas)movies all day, while it snows outside and the Christmas tree is beautifully decorated. Okay forget the snowing this time, but anyway it was snowy in the movies, so it was still quite festive. I did nothing everyday and throughout the holidays. And because this wasn't very exhausting, I skipped lunch everyday and drank tea instead. For me, nutrition is very interesting, I like reading magazines about it and stuff. In my everyday diet, there is not many veggies and fruits involved. But still I found a way to simply change my diet to loose a few pounds. Now, I'd like to share my diet to you, but before I do so, I need to warn you:

There is no sense in simply change your diet for two months and then return back to basics! If you want to do this successfully, than you need to stick to it - always! While you change your habits, your stomach will change, too. You will need less calories per day, so you eat less to feel filled up. And id you start to go back to your old habits, your body will be overtaxed and you get back all the pounds you recently have been loosing! 

But don't be afraid now, I started with the basics. Rule No. 1:

Drink two liters of water EVERYDAY! Not only on sundays.

It's so easy to do and only has BENEFITS: dark shadows and spots vanish, your whole skin improves and you even already lose a few pounds (because you don't drink any lemonades anymore). Sometimes we mix up thirst with hunger, so we eat although we actually need something to drink.

Take a big bottle of water to university, school or work and drink a glass of water before every meal (boosts metabolism)!

You can also do rule No. 2 if you like:

Don't drink your calories!

That means no Coke or Sprite anymore! And don't drink "light" products, they also contain some kind of sugar, like everything that tastes sweet. Coke "Zero" is bad too because it makes you eat more so you eat more calories!
Still you can drink tea and coffee, they don't have a lot of calories. You can also drink orange juice and milk, but I advise you to only do that for breakfast.

So, these are the first steps! Actually you will stick to them easily, I promise!

If you like this method or you have any advises, let me know in the comments below :)

Love E


You may also like

Keine Kommentare:

Follower